9. Wasser.Erlebnis.Tag

Wasserforscher, Floßkapitäne und Erftpiraten aller Herren Länder:aufgepasst!


Am 15. Juli ist wieder Wassererlebnistag an der Gymnicher Mühle. In diesem Jahr mit orientalischer Musik,  QuatschWellen, und natürlich wieder echten Wassermonstern!

 

Buntes Herz

Wenn vier kurdische Musiker aus Syrien sowie dem Irak und fünf deutsche Musiker aufeinander treffen um gemeinsam zu musizieren, dann klingt das nicht nur bunt, die Mischung aus kurdischer, arabischer und afghanischer Folklore gemischt mit „westlich“ geprägtem Rock ist bunt und lässt die Herzen höher schlagen.
Daneben möchte die Band zu gelebter Integration, Verständigung und Offenheit unter den Menschen anregen indem sie dies in ihrer ganzen musikalischen Bandbreite widerspiegelt.
Uhrzeit: N.N.
Ort:Wassererlebnispark

 

Haleb Colonia

Die Mitglieder der Weltmusik-Band kommen aus Syrien, Deutschland und Italien. HalebColonia bedeutet auf Deutsch AleppoKöln – so finden sich auch in den Texten der Band viele Verbindungen zwischen den beiden Städten. Gesungen wird auf Deutsch und Arabisch, Kölsch und Halebi.
Uhrzeit: N.N.
Ort:Wassererlebnispark

 

Jamal´s Rheinorchester

Arabian Groove – Jamal´s Rheinorchester spielt traditionelle arabische Musik im neuen Gewand: Jamal Albashaan begleitet seinen sonoren Gesang mit flirrenden, dynamischen Melodien auf der Oud. Brigitte Marteu mit ihrem rhythmischen Rückgrat und André van den Haentjes geben etwas Rock & Pop dazu.
Uhrzeit: N.N.
Ort:Wassererlebnispark

 

Caroline Keufen, Pavlina Cerna u. Alexeider Abad Gonzalez - QuatschWellen

Wellen leben auf der ganzen Welt. Manche von Ihnen halten sich am liebsten in eiskalten Polarmeeren auf. Manche rollen lieber über warme Sandstrände oder plätschern in munteren Bächen. Drei besonders neugierige Wellen sind im Natur.Park.Zentrum unterwegs – tanzen und dichten in Wellenlinien, flüstern, rauschen, brüllen, murmeln, spitzen die Wellenkämme...
Auftritt: 10:00 bis 15:00 Uhr
Ort: Wassererlebnispark


Museums-Theater Führungen: "Die Erft lädt ein" und "Der Pakt um die Erft"

Die Erft lädt ein
Im Erftmuseum wird an diesem Tag hoher Besuch erwartet. Die Erft ist persönlich zu Gast und berichtet von ihrem wechselhaften Lebenswandel und welche Rolle der Mensch dabei gespielt hat. Und natürlich auch, wie es der wütenden Erft schließlich gelang, die Menschen daran zu erinnern, wie wichtig ein gesunder Fluss für sie ist. Die Besucher lernen die Erft persönlich kennen und lassen sich von ihrer Geschichte, ihren Sorgen und Taten beeindrucken!
"Der Pakt um die Erft"
Später empfängt der Müller seine Besucher im Mühlenspeicher des Erftmuseums. Er gibt Einblick
in das ereignisreiche Leben am Ufer eines launischen Flusses und benötigt dringend die Hilfe seiner Gäste um seine Mühle vor großem Unheil zu beschützen. Die Besucher begleiten den Müller auf einer Reise entlang der Erft. Sie hören die Geschichte von Fluch und Segen eines Flusses und erfahren, wer hier seine Finger im Spiel hat…


Uhrzeit: 11.30 – 12.15 Uhr „Die Erft lädt ein“, 13.00 – 13.45 Uhr „Der Pakt um die Erft“, 14.30 – 15.15 Uhr „ Der Pakt um die Erft“
Ort: KM 51 - Das Erftmuseum

 

Lehrbäckerei Gymnicher Mühle - Backaktion

Der Bäckermeister Heinz Mohr nimmt die Lehrbäckerei in Betrieb und verarbeitet Getreide zu leckerem Brot und Kuchen. Kleine und große Backfans dürfen dabei nicht nur probieren und zuschauen sondern auch selber mithelfen, das Mehl zu mahlen.
Uhrzeit: 10:00 - 15:00 Uhr
Ort: Lehrbäckerei"Vom Korn zum Brot"

 

Team Wasserwerkstatt

Das Team des Wasserzentrums Gymnicher Mühle bietet rund um das Thema "Wasser" spannende Aktionen und Experimente zum Mitmachen an.
Uhrzeit: 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort: Wasserwerkstatt

 

Außerdem...

... sind das Naturpark Rheinland Infomobil sowie Infostände der Biologischen Station Bonn/Rhein-Erft, Regio-Grün, dem Bonner Verein Abenteuer Lernen e.V., des Erftverbandes und weitere Einrichtungen vor Ort.

 

Kosten und Anreise:

Durch die Unterstützung des Umweltministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Förderwettbewerbs Naturpark.2018.NRW ist der Wassererlebnistag in diesem Jahr für alle Besucher*innen kostenfrei!
 Aufgrund einer begrenzten Anzahl an Parkplätzen wird eine Anreise mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln dringend empfohlen!