Viel Sonne und gute Stimmung bei der RegioGrün Radtour durch die herbstlichen Ville

Mit dem Fahrrad vom Decksteiner Weiher zum regionalen Fest in Erftstadt

Mit rund 30 Teilnehmern startete die RegioGrün-Radroute am Decksteiner Weiher unter der Führung des ADFC Rhein-Erft durch die „herbstliche Ville“.

Bei bestem Wetter wurde die Stotzheimer Agrarlandschaft durchquert, um zu den Villeseen zu gelangen. Bei einer kurzen Rast am sonnigen Heider Bergsee wurden die vielen Fragen der Teilnehmer zu den RegioGrün Projekten und zur Geschichte der Ville beantwortet. Ausgelassen führte die Tour weiter durch die herbstliche Ville, gesäumt mit Bäumen, die ihre Blätter in den verschiedensten Farben präsentierten und vorbei an den verschiednen malerischen Seen. Mitunter mußten die Teilernhmer kurze knackige Anstiege bewältigen und zu gestehen, dass das Rheinland doch nicht so flach ist wie bisher angenommen.

Einmal den Wald der Ville verlassen, konnten die Teilnehmer bei einer kurzen Abfahrt in die Erftaue, die Eifelhöhen in der Ferne, genießen.

Das Ziel der Radtour war  das regionalen Fest im Umwelt- und Naturparkzentrum in Erftstadt-Friesheim, wo die Teilnehmer nicht nur Erfrischungen und Unterhaltung, sondern auch Informationsstände, unter anderem rund um das RegioGrün-Projekt und die Römerstraßen, erwarteten.