Wege in die Landschaft

Auf den Spuren von Wasser, Kultur und Natur an der Erft

 

Der Landschaftspark Erftaue liegt zwischen dem Kerpener Bruch und den Schlössern Gymnich und Türnich im Herzen des Rhein-Erft-Kreises. Als zentrales Element der Erftaue bildet er einen Teil des Dritten Kölner Grüngürtels.

 

Eingangstor in den Landschaftspark ist das Naturparkzentrum Gymnicher Mühle. Von hier aus können Sie auf drei Rundwanderungen den Charme der alten Kulturlandschaft an der Erft erkunden.

Dabei lernen Sie sowohl die Dynamik eines komplexen Wassersystems als auch die Besonderheiten des Naturraumes und die reiche Geschichte der hier beheimateten Schlösser und Mühlen kennen.

 

Die thematisch unterschiedlichen Routen führen durch Auenwälder, Wiesen, Weiden, Felder und Alleen zu den Schlössern Türnich und Gymnich sowie zu Aquädukten, Wehren, Mühlengräben und vorbei am künftig renaturierten Flussbett der Neuen Erft.

 

Probieren Sie es einfach einmal aus und „tauchen Sie ein“ in den Landschaftspark Erftaue. Die Wanderungen sind einfach und zwischen 4 und 9,5 Kilometer lang. So ist für jeden etwas dabei – sei es für die Familie mit Kindern oder für den natur- und kulturlandschaftsinteressierten Freizeitwanderer.

 

Das Faltblatt zu den neuen Wanderwegen in der Erftaue hier downloaden: