Bleibtreusee - Infopunkte Landschaftserleben

Stadt Hürth

Der ehemalige Braunkohletagebau hat große Teile des Raums Hürth geprägt. Das einheitliche Wege- und Informationssystem von RegioGrün ermöglicht es, u. a. den Bleibtreusee und die hier im Rahmen der Rekultivierung neu angepflanzten Wälder zu erschließen und als Erholungsgebiet zu nutzen.

Als Projekt ist entlang dieses Wege- und Informationssystems die Einrichtung von RegioGrün-Infopunkten vorgesehen. Seit Sommer 2014 können Erholungssuchende an diesen Punkten die Landschaft genießen und auf Holzbänken rasten. Im Projektgebiet wurden die „Infopunkte Landschaftserleben“ in allen Lupenräumen verteilt. Diese Lupenräume sind, stellvertretend für das große Ganze, der Stotzheimer und der Burbacher Bach, das Restfeld Ville in Knapsack und die Weiler Teiche in Fischenich.

Weitere Details - Projektdaten
      Standort eines geplanten Infopunktes

      Standort eines geplanten Infopunktes

      Hu__rth_Infopunkt_Burbacher_Bach.JPG