Der Randkanal - Mündungspark Köln-Worringen

Zweckverband Kölner Randkanal

Er fließt meist stur geradeaus, ohne romantische Mäander und das in einem schnöden, trapezförmigen Betonbett – und doch ist der Kölner Randkanal eines der faszinierendsten Gewässer der Region. Über exakt 19,68 Kilometer führt jetzt eine RegioGrün-Rad- und Wanderroute von seinem Beginn beim Auslass des Ville-Stollens in Frechen-Königsdorf bis zur Mündung in den Rhein bei Köln-Worringen.

Drei besondere Orte laden entlang des Streckenverlaufs zum Verweilen ein:

  • der Balkon Wasserkraftanlage Pulheim,
  • der Lupenraum Einlauf Worringen und
  • der Mündungspark Köln-Worringen


Zum Mündungspark Worringen gehören eine kleine Parkanlage und das Auslassbauwerk, ein typisches Beispiel für die Architektur der 1950er-Jahre. Einmalig ist die Gestaltung des Mündungsparks mit einem „öffentlichen Wohnzimmer“ in Ziegelarchitektur. Von den leicht überdimensionierten Möbeln aus eröffnet sich ein fantastischer Ausblick auf den alten Worringer Hafen. Die handmodellierten Formziegel der beiden Sessel, der Couch, des Hockers und des Wohnzimmertisches stammen aus einer Manufaktur in Erkelenz, wo sie im letzten historischen Ringofen Nordrhein-Westfalens, der aus dem Jahr 1893 stammt, bei 1.200°C gebrannt wurden. Die Ziegelmöbel und die Teppichbordüre wurden in der Werkstatt vorgefertigt und mit einem Kran vor Ort abgesetzt. Drei große Schirmleuchten, diese jedoch aus Metall, ergänzen das Ensemble aus Teppich und Möbeln. Auch diese wurden, wie die Möbel, speziell für den Mündungspark entwickelt. Die Farben der gesamten Anlage passen sich den Ziegeln an. So zeigen sich die Geländer ebenso wie die Schirmleuchten in Perl -orange, die neuen Parkwege bestehen aus einem gedeckten braunroten Splittbelag und die Brandmauern der Nachbarschaft wurden Oxidrot gestrichen. Durch die Summe dieser Gestaltungsmerkmale entsteht ein Ort mit einer eigenen Material-, Form- und Farbsprache, der sich nahtlos in die Umgebung einordnet und vorhandene Ziegelgebäude mit einbezieht. Das Auslassgebäude des Zweckverbandes am Zugang zum Park kann zukünftig für Ausstellungen genutzt werden, da es im Rahmen des Projektes renoviert wurde. Alle Bereiche des Mündungsparks sind barrierefrei erreichbar.

Weitere Details - Projektdaten
      Das vom Landschaftsarchitekturbüro Dirk Melzer entwickelte „Wohnzimmer“ steht auf einem Ziegelteppich mit Bordüre und Fransen.

      Das vom Landschaftsarchitekturbüro Dirk Melzer entwickelte „Wohnzimmer“ steht auf einem Ziegelteppich mit Bordüre und Fransen.

      Adresse

      Neusser Landstr. 348

      50769 Köln-Worringen